Bei uns können Sie was erleben...

Wir freuen uns, Sie auf dem Museumshof Lensahn, einem
historischen Kleinort inmitten Ostholsteins, begrüßen zu dürfen!

Öffnungszeiten:
täglich geöffnet
Museum: 10:00 – 18:00 Uhr
Gaststube: 10:00 – 17:00 Uhr

Der Museumshof Lensahn freut sich schon auf Sie!

Download Übersichtskarte

Veranstaltungen 2018
 

28.07.2018 PROXY best classic rock

Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Abendkasse 10 €, Vorverkauf 9 € (Kasse Museumshof und Buchladen Lensahn)

Musik ist ihr Leben: Manch einer kommt von der Schicht, schnapp sich sein Feierabendbier und lümmelt sich aufs Sofa – sie schnappen sich ihre Instrumente! Neun Menschen, jeder aus seinem unterschiedlichen Background, treffen sich und rocken los!...

Es gibt fetzige Riffs von den Stones, CCR, Status Quo, Gary Moore, ZZ-Top, Mando Diao, Peter Maffay, Udo Lindenberg, Achim Reichel, Liquido, Snow Patrol oder Sunrise Avenue.

Voodoo feeling à la Stones und Santana, markanter, leidenschaftlicher Gesang. Zeilen, die man kennt, vom Summer of ’69, uvm…


 

 

04./05.08.2018 Pferdetage

ab 10 Uhr, Eintritt 6,- €

Das Pferd – ein Arbeitstier! Erleben Sie, wie Rösser den Landwirt bei der täglichen Arbeit unterstützt haben. Seien Sie ganz nah beim Grasmähen, Heuwenden, Reutern, Pflügen und Holzrücken dabei. Genießen Sie die Kutschfahrten über unsere Felder u. das Ponyreiten.


 

 

25./26.08.2018 Dresch- und Kartoffelfest

ab 10 Uhr, Eintritt 6,- €

Gezeigt werden Dreschaktionen mit Dreschflegel, Breitdrescher, Windfege Dreschmaschine. Wer mag, kann seine Kartoffeln einfach selbst ernten oder überlässt es dem historischen Kartoffelroder.


 

 

01/02.09.2018 Einachser-Treffen

ab 10 Uhr, Eintritt 6,- €

Lernen Sie seltene, verschiedene Einachs-Traktoren mit ihren Anbaugeräten in Aktion kennen. Diese Maschinen waren Mitte des letzten Jahrhunderts eine günstige Alternative zu den klassischen Traktoren.


 

 

09.09.2018 Schmiedetag mit Tanz

ab 10 Uhr, Eintritt 6,- €

Hier zeigen die Schmiedemeister ihr Können auf dem Hof, in der Museumsschmiede und der Feld-Schmiede. Passend dazu gibt es hier vieles rund um das Schmiedethema. Am Nachmittag zeigen verschiede Tanzgruppen Ihr Können.


 

 

07.10.2018 Erntedankfest

ab 11 Uhr, Eintritt frei.

Wir wollen nach traditionellem Brauch für die gute Ernte danken. Der herbstlich geschmückte Erntewagen fährt in einer Prozession von der Kirche zum Museumshof. Dort erwarten Sie viele Köstlichkeiten wie die hausgemachte Erntesuppe, erwerben Sie auf unserem Markt Produkte aus der Region.


 

 

14.10.2018 Apfel- und Kürbistag

ab 10 Uhr, Eintritt 6,- €

Alle Fragen rund um den Apfel beantwortet Ihnen ein Pomologe. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Apfelsorten den Leckersten aus. Lassen Sie Ihren eigenen Apfelsaft pressen und schauen Sie dem Experten beim Obstbaumschnitt über die Schulter. Leckeres und Schönes bietet auch der Kürbis.


 

 

21.10.2018 Flohmarkt

ab 10 Uhr, Eintritt 2,- €

Zum Saisonschluss findet auf dem Gelände des Museumshofes Lensahn ein großer Flohmarkt statt. Hierzu werden noch interessierte Aussteller gesucht. Anmeldungen werden unter Tel.: 04363-91122 entgegengenommen. Die Standmiete beträgt 6,- € pro Meter.


 

 

23./24.11.2018 Martinsmarkt

Freitag 13:00 – 20:00 Uhr, Samstag 13:00 – 20:00 Uhr, Eintritt frei

Bei diesem Markt werden Sie von Freitagnachmittag  bis Samstagabend wunderbar auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Alles, was für diese Zeit benötigt wird, können sie hier finden. Viele Kunsthandwerker und Händler von regionalen Köstlichkeiten bieten ihre Ware an in sehr schöner, vorweihnachtlicher Atmosphäre.

 

 

 

 

 

 

21. und 22.07.2018 Garbenfest mit Arbeitspferden ab 10.00 Uhr Eintritt 6 €

Die historische Entwicklung der Getreideernte hautnah erleben

“Weten wo dat eten herkümmt” ist das Thema an diesem Tage. Auf den Museumsfeldern des Museumshofes Lensahn werden den Besuchern verschiedene technische Entwicklungsstufen der historischen Getreideernte präsentiert und Sie sind eigeladen, tatkräftig mitzumachen.

Bei der Getreideernte mit der Sense erleben die Besucher das mühsame Mähen und anschließende Binden des Getreides von Hand zu Garben. Mit den Ähren nach oben werden die Garben auf den Feldern zu Hocken aufgestellt, wo sie die nächsten Wochen trocknen, um danach gedroschen zu werden. Weitere Entwicklungsstufen der Getreideernte werden den Besuchern gezeigt, ein Columbus-Mähdrescher kommt zum Einsatz. In nur einem Arbeitsgang wird das Getreide gemäht und das Korn vom Stroh getrennt (Dreschen). Gezeigt wird auch die Bodenbearbeitung mit Arbeitspferden.